VeganPirat

Es ist Dein Leben. Machwas daraus.

Tofu-Würstchen und Co.

Heute war mal wieder bestes Grillwetter.
Da stellte sich mir die Frage was man als Veganer am besten grillt.

Gestern haben wir auf dem Dottenfelder Hof, in Bad Vilbel, Tofu-Grill-Knacker, Gemüsebratlinge und Kotelett erstanden. Das Fleisch macht mich schon gar nicht mehr an (auch wenn es von einem Demeter-Landwirt kommt). Das Geflügel was dort auslag, tat mir wirklich leid.
Draußen sah ich die Hühner über die Wiese flitzen. ist das bei allen Demeter-Höfen so?

Heute hat Tanja also den Grill angezündet, und los ging’s mit dem Grillvergnügen.
Die Tofu-Wurst überzeugte meine Mädels noch weniger als mich. Ich glaube ich stehe mit Tofu auf Kriegsfuß. Entweder würze ich das falsch, oder es schmeckt mir grundsätzlich nicht.
Reichlich Tomatenketchup mit selbstgemischtem Currypulver hat es noch gerettet.
Der Gemüsebratling war wesentlich besser. Geschmacklich aber trotzdem nicht die Krönung.

Versteht mich nicht falsch. Ich benötige keinen Fleischersatz. Außer Gemüsespiesse, Kartoffel und Maiskolben habe ich bisher nichts Veganes gegrillt. Da fehlen mir noch die Ideen.

Der Kracher heute war unser Salat. Lollo Rosso mit einem Gartenkräuter-Dressing aus Schnittlauch , Petersilie, Dill, Sauerampfer, Borretsch, Zitronenmelisse und Zwiebeln in Olivenöl und Balsamicoessig. Beim Olivenöl sollte man keinesfalls sparen. es soll Menschen geben die Zahlen für ihr Motoröl mehr als für ihr Speiseöl. Wir kaufen kaltgepresstes Olivenöl aus Ligurien (ca. 40 Euro/Liter).

Dazu ein selbst gebackenes Focaccia. Einfach lecker.

Euer

Herbert Förster

Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von Herbert Förster
steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Tofu-Würstchen und Co.

  1. Bere sagte am :

    „Ich glaube ich stehe mit Tofu auf Kriegsfuß. Entweder würze ich das falsch, oder es schmeckt mir grundsätzlich nicht.“

    Kleiner Tipp: Die Marinade ist das Entscheidende. Roher Tofu sollte immer mariniert oder paniert werden, mariniert z.B. mit Olivenöl, etwas Essig, Tamari (oder anderer Sojasauce), Knoblauch und Kräutern wie Rosmarin, Thymian etc., bzw. Paprika, Chili oder Curry.
    Die meisten Tofu-Würstchen rettet das aber auch nicht mehr, vielleicht mal Seitanwürstchen (Wheaty) probieren. 😉
    Ich persönlich wurde mit Tofu auch erst warm, als ich mal Räuchertofu probiert hatte, speziell den von Alnatura kann ich wärmstens empfehlen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: